Der neue Kirchengemeinderat hat sich formiert

Am Donnerstag, 14.12, kamen die neuen Kirchengemeinderäte zusammen

Am Donnerstag, 14.12., kamen die - am 19.11. gewählten - neuen Kirchengemeinderäte (einer war verhindert) im Roncalli-Haus zusammen. Pfarrer Anton Feil stimmte die Gemeindevertreter auf ihre Aufgabe ein und ließ jeden aus der Schatzkiste Bibel ein Wort ziehen.

Nach der Verpflichtung, für eine - im Sinne des Evangeliums Jesu – lebendige Gemeinde zu sorgen, hatten die Gewählten Zeit, sich auf ihre Anliegen zu besinnen und darüber miteinander in Austausch zu kommen. Dabei zeichnete sich ab, dass der neue KGR der Feier der Gottesdienste, den Bereichen Jugend und Familien sowie der Beteiligung möglichst vieler Gemeindemitglieder viel Aufmerksamkeit schenken möchte, ohne anderes zu vernachlässigen.

Auch über das, was in einer christlichen Gemeinde nicht geht, also unbedingt zu vermeiden ist, fand ein erster Austausch statt.

Spannend und wichtig war dann die Klärung: Wer wird Zweiter Vorsitzender und repräsentiert und vertritt damit in der Öffentlichkeit, aber auch bei Rechtsgeschäften, die kath. Kirchengemeinde – zusammen mit dem Pfarrer? Die Aussprache und geheime Wahl brachte folgendes Ergebnis:

Gerhard Frech wurde zum Zweiten Vorsitzenden gewählt, als Stellvertreter Mathias Busse und Edgar Heuberger. Sie vertreten die Kirchengemeinde auch im Gemeinsamen Ausschuss der Kooperationsgemeinschaft SE Schönbuchlichtung.

Armin Fischer wurde gebeten, wie bisher die Kirchengemeinde im Dekanatsrat zu vertreten.

Nach Absprachen zur Arbeitsweise und zum Mitarbeiter-Danke-Fest (am Freitag, 26.1.) wurde mit einem Glas Sekt auf einen guten Start des KGR angestoßen.

Die nächste Sitzung wird am Donnerstag, 18.1., in Dettenhausen sein und als Schwerpunkt den Bereich „Verwaltung und Finanzen“ haben. Am Samstag, 24.2., nimmt sich der KGR einen ganzen Tag Zeit, um noch mehr der Frage nachzugehen: Wie können wir – mit Beteiligung von möglichst Vielen – einen guten Weg für unsere Gemeinde Weil-Dettenhausen anregen und gestalten?
Wir danken dem neuen KGR für die spürbare Motivation und Lust, etwas anzuregen und zu gestalten und wünschen dazu Gottes Segen.

Jean-Rémy Kokaya (als Pfarrer und Ansprechperson vor Ort) und Anton Feil, leitender Pfarrer der SE Schönbuchlichtung